Eingang zum Volltext in DigDok


Hinweis zum Urheberrecht

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende
URL: http://digdok.bib.thm.de/volltexte/2019/5300/


Stumpf, Florian

Evaluierung reziproker Auswirkungen von Biokraftstoffen auf Basis von Umesterungs-/Vergasungsprozessen und Elastomeren des Dieselmotors, LSE BS BT/BPT 0304

pdf-Format:
Dokument 1.pdf (63 KB)


Kurzfassung in Deutsch

Die vorliegende Bachelorarbeit beschäftigt sich mit den wechselseitigen Auswirkungen von Kraftstoffen und Elastomeren des Dieselmotors. Dabei werden die Wechselwirkungen von petrochemischen-, synthetischen- und Biokraftstoffen der 1. und 2. Generation mit einer Auswahl an Elastomeren empirisch untersucht. Ziel dabei ist es, die Einflüsse von Kraftstoffen auf Basis von Umesterungs- und Hydrierungsprozessen mit den Einflüssen von herkömmlichem Diesel und Biodiesel vergleichen und einordnen zu können. Hierfür werden verschiedene Kraftstoff-Elastomer-Proben einer thermischen Einlagerung unterzogen und ein Vorher-Nachher-Vergleich unterschiedlicher Parameter angestellt. Die Grundlage hierzu liefert die Norm DIN EN 15940, welche sich mit Spezifikationen bezüglich der Qualität von Dieselkraftstoffen auf Basis von Synthesegas (Kohle, Biomasse oder Erdgas) oder Dieselkraftstoffen aus hydrierten tierischen/pflanzlichen Ölen beschäftigt. Die Ergebnisse bestätigen zum großen Teil die Annahmen in der Literatur. Die Schlussfolgerung in Bezug auf die Entstehung von Wasser innerhalb der Kraftstoffe bei der Einlagerung geht jedoch über die theoretischen Erkenntnisse hinaus. Die Untersuchungen haben ergeben, dass Kraftstoffe auf Basis von Umesterungs- und Hydrierungsprozessen vergleichbare Veränderungen erfahren, wie die Diesel-/Biodieselkraftstoffe. Hinsichtlich einer Einführung/Freigabe von alternativen Kraftstoffen 2. Generation tragen diese Ergebnisse zu dessen Fortschritt bei.

Kurzfassung in Englisch

The present bachelor thesis deals with the reciprocal interactions of fuels and elastomers of the diesel engine. Thereby the effects of petrochemical-, synthetic- and 1st/ 2nd- Generation Biofuels was empirically evaluated with a selection of elastomers. The target of this bachelor thesis was to compare the influences of 2nd- Generation and synthetic fuels to conventional diesel and biodiesel. For this purpose, different fuel-elastomer samples were subjected to a thermal storage and a before-after comparison of different parameters was executed. The basis of this work is the norm DIN EN 15940, which contains the specifications regarding the quality of diesel fuels out of syngas (coal,
biomass or natural gas) or diesel fuels out of hydrated herbal/ animal oils. The results chiefly approve the assumptions in literature. The conclusion relating to the formation of water inside the stored fuels goes beyond the theoretical perceptions. The researches point out that 2nd- Generation and synthetic fuels reveal comparable changes like common diesel and biodiesel. Thus these results are a progress regarding the implementation and release of these fuels.

Studiengang / zentr. Einrichtung: Biotechnologie / Biopharmazeutische Technologie Bachelor
Dokumentart: Bachelor-Arbeiten
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2016
Publikationsdatum: 17.04.2019


Home | Suchen | Veröffentlichen

Fragen und Anregungen bitte an bib-dv@bib.thm.de